Qualitätsmanagement - Qualitätssicherung - Erfolgsfaktor - Innovation - Praxishandhabung
Vorträge
 
Auf dieser Seite können sie sich über aktuelle Vorträge
informieren.

Managementbewertung - ein starkes Führungsinstrument nach ISO 9001:2015

  • regelmäßige Durchführung der Managementbewertung - vierteljährlich
  • Integrieren Sie die Managementbewertung in bestehende Geschäftsführungs- oder Abteilungsleitermeetings
  • regelmäßig die Anforderungen aus Kapitel 9.3 und den Stand Ihres QMS  besprechen - Auskünfte über den Grad der Zielerreichung weiterleiten
  • identifizieren Sie Verbesserungspotenziale, welche als Maßnahmen in den KV-Prozess mit einfließen
  • als oberste Leitung müssen Sie im Review - eine Bewertung vornehmen und Maßnahmen ableiten
  • neue Normanforderungen aus Kapitel 9.3 sind hinzugekommen, wie die Rückmeldungen interessierter Parteien und Angemessenheit von Ressourcen


Schwachstelle Beschwerdemanagement

  • berechtigte, unberechtigte und unklare Beschwerdekategorie
  • Abgrenzung von Beschwerde und Mobbing
  • Systematisierung von Beschwerdearten
  • mögliche Kennzahlen im Beschwedemanagement
  • Wirkmechanismen Motivations- und Emotionale Perspektive
  • Zusammenhang Beschwerde und Fehleranalytik
  • Zusammenhang Beschwerde und Mitarbeiterqualifikation
  • Verbesserungspotentiale im struktuiertes Beschwerdemanagement


DIN EN ISO 9001:2015
Welcher Herrausforderung stellen wir uns?

  • Nutzenargumente für interner Audit´s
  • Unterstützung von KVP bei der Erreichung eines höheren Qualitätslevel´s
  • Abgleich der Terminologie DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 9001:2015
  • die oberste Leitung und die Beauftragtenfunktion


Implementierung einer zielführenden Fehlerkultur

  • Fehlerkultur und der Kontinuierliche Verbesserungsprozess
  • Grundlagen der KVP Philosophie
  • Nutzfelder des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses
  • Fehlerkultur im KVP - ein Beitrag zum Unternehmenserfolg
  • DIN EN ISO 9001:2008 Punkt 8.5.Verbesserung
  • Differenzierung KVP/ Korrekturmaßnahme/ Vorbeugemaßnahme
  • Fallbeispiel Eventplanung im Sebastian-Kneipp-Kindergarten


Wie erzeuge ich kurzfristig, mittelfristig und langfristig Kundenzufriedenheit?

  •  Differenzierung von Kundenanforderungen
  •  Planungsinstrumente zur Differenzierungsstrategien
  •  Merkmale von Basisanforerungen
  •  Merkmale von Leistungsforderungen
  •  Merkmale von Begeisterungsforderungen
  •  Schlussfolgerungen


Audit....und was nun? 
Einführung in Normen und Prozesslandschaft und
Interpretation der DIN EN ISO 9001:2008 für Auditoren

  • Entwicklung der Qualitätsmanagementnormen
  • Die Normenfamilien DIN EN ISO 9000 ff.
  • Grundsätze des Qualitätsmanagementansatzes
  • Zertifizierungsgrundlagen-  Schwerpunkte DIN EN ISO 9001:2008
  • HACCP-Konzept - Risiko-Analyse Kritischer Kontroll-Punkte
  • Forderungen der DIN EN ISO 9001:2008
  • Aufbau der QM Dokumentation
  • Verantwortung der Leitung
  • Kundenorientierung
  • Prozesslandschaft
  • Qualitätspolitik und Qualitätsziele
  • Verantwortung und Befugnisse
  • Beauftragte der obersten Leitung
  • Interne Kommunikation
  • Lieferantenbewertung
  • Kundenzufriedenheit
  • internes Audit
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Korekturmaßnahmen/ Vorbeugemaßnahmen mit FMEA
  • Qualitätswerkzeuge


Erstellen von Kennzahlen im Fachbereich Pädagogik auf der Grundlage der Balanced Score Card

  • Kenngröße Finanz
  • Kenngröße Kunde
  • Kenngröße Prozess
  • Kenngröße Mitarbeiter
  • Zusammenhang von ganzheitlicher Fehleranalyse und der Herleitung von Kennzahlen in der Organisation


Kommunikation in der Organisation

Betrachtung der Kommunikationsschnittstellen und Kommunikationsschwerpunkte im Fahbereich Pädagogik
  •  Kommunikationsschnittstellen
  •  Verantwortung und Befugnisse mit Tätigkeitsbeschreibungen
  •  Kommunikationsschwerpunkte
  •  Zusammenhang zwischen Kommunikation und Kundenzufriedenheit